Die Rolle der EZB – Deutsche Bank hat’s gewußt

„Weissgarnix“ – mehr als Untertreibung für einen Wirtschaftsblog eines offensichtlichen Finanzprofis. Darauf gestern der aufschlußreiche Artikel „Der automatische Bailout durch die EZB“, worin er die Verrechnungssysteme innerhalb der EZB beschreibt, durch die die nationalen Zentralbanken riesige Verbindlichkeiten zum fast-Null-Zins bei der EZB aufbauen können.

„Defacto gibt’s im GIPS-Bailout gar nichts mehr groß zu verhandeln, denn die EZB und ihre angeschlossenen Zentralbanken haben längst Fakten geschaffen. Mittels fiskalischer Hilfen der übrigen EU-Regierungen würden die Target-Salden also nur umfinanziert. Problem: Sie sind wesentlich höher als bislang im Bundestag oder sonstwo diskutierte Rettungspakete. Wer schrieb da was von “Stealth Bailout”?

Und: „Für den Fall, dass einer der GIPS-Staaten pleite geht, kommt das Papier zu gleichen Schlussfolgerungen wie Hans Werner Sinn: Die nationalen Notenbanken müssten gemäß ihrer Kapitalanteile an der EZB eine etwaige Rekapitalisierung tragen, die BuBa wäre also mit 27% dabei oder aktuell rund 114 Milliarden Euro, wie Sinn schreibt.“ Einer der Hauptkritiker HW Sinns ist der Handelsblatt-Schreiber Olaf Storbeck, z.B. hier. Meiner Ansicht nach wird HW Sinn durch das interne Deutsche-Bank-paper bestätigt und Storbeck widerlegt.

Das Deutsche-Bank-Papier schreibt auf englisch, etwa: „Die 27% wären selbst bei einem zugegeben großen EZB-Verlust finanziell beherrschbar, aber wahrscheinlich unpopulär“ – wie wahr. Auf deutsch: die größeren politischen Verwerfungen haben wir noch vor uns.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s