Schlagwort-Archive: faz

Ohne Euro wäre mehr Europa – «Der Euro ist eine politische List epochalen Ausmasses»

Im Deutschen Museum gibt es eine schöne Versuchsanordnung zum Thema Winkel- und Umlaufgeschwindigkeit sowie Bewegungsenergie. Ein Drehteller, darauf steht das Versuchs“tier“, es hat Hanteln in den ausgestreckten Händen und wird in Drehung versetzt. Wenn das Versuchstier nun die Hände zum Körper zur Mitte herzieht, erhöht sich die Drehzahl, weil die Hanteln ihre Geschwindigkeit beibehalten möchten. Irgendwann wird es dem Mensch in der Mitte zu schnell und wenn er nicht genau in der Mitte bleibt, würde es ihn tangential vom Drehteller schleudern. Für mich ein Bild dafür, daß mit immer noch mehr Zentralismus der Laden irgendwann auseinanderfliegt.

Einen ähnlichen Vergleich zieht Michael Martens in seinem FAZ-Beitrag über Deutschland „In der Falle“: „Damit es am Ende nicht heißt: Bleibt der Euro, scheitert Europa. Für das Zusammenleben der Europäer gilt nämlich die alte Handwerkerweisheit, laut der man Schrauben nicht mit übermäßiger Gewalt festziehen dürfe. Denn nach fest kommt ab.“

Wann das sein wird? Wer weiß das? Sicher ist: mit Griechenrettungen, EFSF und seiner Aufstockung und jetzt dem ESM wird die Schraube immer stärker angezogen. Die Hebelkraft, die die Schraube abknallen wird, Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

FAZ-Steltzner: Angriff auf das Sparbuch

Der FAZ-Mitherausgeber Steltzner wird in einem Kommentar deutlich: „Wirtschaftliche Fakten kümmern die Rettungseuropäer so wenig wie EU-Verträge. Deshalb sollen Euroländer, die gut wirtschaften, für die zahlen, die Schulden machen. Sie nennen es „Rettung“, wenn überschuldete Länder noch mehr Kredit bekommen. Die in Griechenland, Portugal, Spanien oder Italien munter weiter wachsenden Ausgaben und Staatsdefizite verkaufen sie als Sparkurs.“

Den Rest des kurzen Kommentars lesen Sie bei Interesse bitte selbst. Ob unsere MdB’s wissen, wie schlecht die Stimmung im Land ist? Dank Internet könnten sie sich in Echtzeit informieren, hier eine kleine Auswahl aus den Online-Leserkommentaren zum FAZ-Artikel:

  • Wahrscheinlich wird es wohl des großen Zusammenbruchs bedürfen, eh‘ unsere Rettungskomiker merken, welchen unsäglichen Blödsinn sie uns zugemutet haben. Könnte allerdings sein, dass sie das dann immer noch auf die >bösen< Spekulanten schieben.
  • Ich höre schon das Gelächter, frenetisch, in gewissen Kreisen unserer „europäischen Freunde“, wenn dem deutschen Michel auch noch das Ersparte weggenommen wird, während Italiener, Griechen und anderes Volk selbstverständlich ihre Sparguthaben BEHALTEN. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein