Schlagwort-Archive: mappus

Die Fehler der anderen – „Hier wird vermutet“

„Wechsel finden durch die Fehler der anderen statt. Nicht durch eigenen Verdienst. Bei einem epochalen Wechsel kann man also nichts anderes erwarten, als dass man die Fehler der Vorgänger erbt und korrigieren muss.“ So unser neuer MP Kretschmann, lange vor der Wahl, zitiert von der tagesschau in einem Kommentar von Brigitte Wentzien.

Ein Kommentator bei metatagesschau schreibt: „…die Blamage der SPD völlig außen vor gelassen. Denn das ist neben der katastrophalen FDP die einzige Partei die real Stimmen verloren hat und zwar deutlich. Denn die CDU hat in Anbetracht der deutlich höheren Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg real sogar MEHR Stimmen bekommen als vor 5 Jahren. Nur die deutlich höhere Anzahl der Nichtwählererweckung durch die Grünen hat das Ergebnis wirklich beeinflusst.“ Die CDU gewann fast 200 T Stimmen dazu, die Grünen jedoch 742 T Stimmen.

Die FAZ analysiert am Dienstag nach der Wahl aus CDU-Sicht (FAZLandtagswahl2011AnalyseKohler) – es hätte so schön sein können, Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

EnBW – eine Woche später

In einem Stuttgarter-Zeitungs-Artikel vom 20.03. wird meine Vorahnung bestätigt: das wird ein schlechter Deal, das sehen jetzt immer mehr Leute so. „Seit Fukushima haben sich die Aussichten für die EnBW noch einmal erheblich verdüstert. Je radikaler die Atomwende in Deutschland ausfällt, desto größere Einbußen drohen dem Konzern mit seinen bisher vier Reaktoren.“ „Allenthalben werden die Perspektiven für die EnBW-Aktie derzeit als stark eingetrübt angesehen. Jene 41,50 Euro, die das Land allen Anteilseignern anbietet, würden nach Ablauf des Übernahmeangebots so schnell nicht wieder erreicht – oder überhaupt nicht mehr.“

Was zu diesem Artikel noch interessant wäre, was die StZ nicht geschrieben hat: Staatsanwälte sind weisungsgebunden. Das war schon in Bayern bei den Amigo-Affären so Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Mappus und Merkel, die Geld-Vernichter: Schulden-Tsunami und Euro-Kernschmelze

Nicht nur, daß er 850 Mio € „Paket-Aufschlag“ bezahlt hat – zum Börsenkurs des Vortages hätten die 45% der EnBW-Aktien 850 Mio € weniger gekostet. Ohne das Parlament zu fragen mal eben mind. 4,9 Mrd € ausgeben bzw. eine entsprechende Zahlungsverpflichtung aus einer Baden-Württemberg-Anleihe auf sich nehmen, besser, den Landeskindern, deren Kindern und Enkeln (Rahel, Dein Schulgeld in 10 Jahren hast Du dem Mappus zu verdanken!) aufzuladen, das ist agieren statt reagieren, das ist entschlossenes Handeln, wie wir es uns von einer Regierung immer gewünscht haben – wirklich? (Siehe ftd oder da).

Demokratie-Defizit: jeden Baden-Württemberger ungefragt mit € 500,- (10 Mio Einwohner) an einer Firma beteiligen, deren wichtigste Produktionskapazität vier alte AKW’s sind (Neckarwestheim 1 + 2, Philippsburg 1 + 2), von denen das Bundesverfassungsgericht bald zwei abschalten könnte (siehe der Kommentar um 11.42 in der StZ) – das ist D hoch 4: Demokratie-Defizit, dumm, dreist.

Die ftd erkannte bisher nur einen Gewinner: Mappus, der daraus politisch Kapital schlagen, Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein