Schlagwort-Archive: Palmer

EnBW – eine Woche später

In einem Stuttgarter-Zeitungs-Artikel vom 20.03. wird meine Vorahnung bestätigt: das wird ein schlechter Deal, das sehen jetzt immer mehr Leute so. „Seit Fukushima haben sich die Aussichten für die EnBW noch einmal erheblich verdüstert. Je radikaler die Atomwende in Deutschland ausfällt, desto größere Einbußen drohen dem Konzern mit seinen bisher vier Reaktoren.“ „Allenthalben werden die Perspektiven für die EnBW-Aktie derzeit als stark eingetrübt angesehen. Jene 41,50 Euro, die das Land allen Anteilseignern anbietet, würden nach Ablauf des Übernahmeangebots so schnell nicht wieder erreicht – oder überhaupt nicht mehr.“

Was zu diesem Artikel noch interessant wäre, was die StZ nicht geschrieben hat: Staatsanwälte sind weisungsgebunden. Das war schon in Bayern bei den Amigo-Affären so Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein