Schlagwort-Archive: Reutlingen

Parteiaustritt bei den Grünen – Blog-Ende – neuer Blog

Liebe auch-weiterhin-Freunde in der Politik, liebe Reutlinger Bekannte, liebe Geschäftsfreunde,
nach zweieinhalb Jahren intensiver Auseinandersetzung mit der grünen Politik habe ich heute meinen Parteiaustritt erklärt. War es zunächst die Forderung nach mehr Basisdemokratie (am Anfang meines Blogs forderte ich Vorwahlen zur Kandidatenfindung), so war es ab Dezember 2010 die Euro-”Rettung”, die mich in Gegensatz zu grünen Positionen brachte, dies gipfelte in der bitteren Erkenntnis im Juno 2012 “Die Grünen und die Euro-Rettung: Merkels treueste Truppe beim Euro-Rettungs-Wahnsinn!” (hier).
Eine Kreismitgliederversammlung der Grünen in Ludwigsburg am Mittwoch dieser Woche und die Nominierungsversammlung  von Beate Müller-Gemmeke in Reutlingen gestern abend gaben mir die letzte Gewissheit. Die Harmlosigkeit, die Ingrid Hönlinger MdB in Ludwigsburg bzgl. ESM an den Tag legte, war entweder sträflich ignorant und verantwortungslos oder aber bewußte Wähler- und Basistäuschung – das erstere kann man sich bei einer Anwältin eigentlich kaum vorstellen. Enttäuschend war gestern abend in Reutlingen, wie kritiklos die Anwesenden die zumindest diskussionswürdigen. kurzen Darstellungen von Beate Müller-Gemmeke bzgl. der ESM-Abstimmung akzeptierten, die es so darstellte, wie wenn die Bedingungen des Bundesverfassungsgerichts zur Parlamentsbeteiligung durch grünen Einsatz erreicht worden wären – alles, nur nicht das! Der Grünen-MdB Frithjof Schmidt aus Bochum sagte schon am 11.05. d. J. im Bundestag: “Den ESM können wir sofort ratifizieren; dafür hätten Sie unsere Stimmen.” (hier).
Mit meinem Austritt möchte ich klar bekunden, daß ich diese Politik nie mitgetragen habe; ich werde politisch weiter aktiv sein, weil die Wähler dringend eine Alternative zu dieser Politik brauchen, wenn sie an der Demokratie nicht ganz die Lust verlieren sollen. An der Stelle sehe ich die Gefahren in unserem Land als noch größer an als diejenigen, die von der Massenanziehung  des schwarzen Loches “Brüssel” auf Geld und Macht ausgehen. Das sehen wohl die wenigsten Ex-Parteikollegen so.
Wir werden uns weiter begegnen – ich hoffe auf menschlich faire und sachlich deutliche Auseinandersetzung. In diesem Sinne
Euer Hansjörg Schrade
PS: Der neue Blog ist schon online, siehe hier!
Hier ganz unten: downloads für Herrn St. zum Thema Aufhören hier und Schnaps da.
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Welche Leserbriefe der GEA nicht bringt: Schwörtag, Prantl, Direkte Demokratie

Der aufrechte Streiter für Demokratie und gegen Stuttgart 21 Wilfried Hüfler aus Reutlingen postet in facebook einen Leserbrief, den der GEA nicht bringen wollte. Hier der unveröffentlichte Leserbrief von Wilfried Hüfler:

„Volkssouveränität “ scheut der GEA wo wie der Teufel das Weihwasser. Mein Leserbrief dazu (s.u.) kam heute wieder nicht. –
GEA Leserbrief Redaktion – Ich bitte um Abdruck des folgenden Leserbriefes zu Feuerwerk für die Demokratie (16.7.2012)

Die „vorbildliche Demokratie-Lernstadt“ Reutlingen hat wirklich gut daran getan, zur Eröffnung ihres diesjährigen traditionellen „Schwörtags“ den Juristen und Publizisten Herbert Prantl ins Rathaus einzuladen. Dieser renommierte Anwalt der Rechtsstaatlichkeit Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

12 Fragen – Beate Müller-Gemmeke antwortet

Nochmal: unsere grüne MdB ist die einzige der drei Reutlinger Bundestagsabgeordneten, die die Bürger mit jetzt zwei Veranstaltungen (Okt. 2011 und gestern) informiert hat. Und: sie hat auf die 12 Fragen, die ich zu der Veranstaltung gestern vorbereitet hatte, innerhalb von nur 9 Stunden geantwortet!

Hier veröffentliche ich ihre Antworten – natürlich würde mir zu den meisten eine Replik einfallen, aber ich lasse das mal so stehen und den Lesern ihre eigenen Gedanken. Ab hier also die Antworten unserer MdB:

1) Seit der ersten “Griechenrettung” am 07. Mai 2010 kamen von den Grünen die wenigsten Gegenstimmen zu Merkels “alternativloser” Politik. Brauchen wir so eine Opposition?

Ja es stimmt, wir Grünen haben bisher unsere Verantwortung für Europa wahrgenommen. Wir haben den Rettungsmaßnahmen zugestimmt. Es stimmt: wir waren dabei geschlossener als die CDU/CSU und die FDP mit einem Frank Schäffler. Aber: ist das per se schlecht? Die Opposition soll dort Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

ESM: Offener Brief des Reutlinger Bürgers Heinz Lamparter an Pascal Kober, FDP-MdB

Nach 7 Wochen bekam Heinz Lamparter eine erste Antwort auf einen Brief zum ESM, den er an alle drei Reutlinger MdBs geschickt hatte; Pascal Kober antwortete. Hier nun die Replik von Heinz Lamparter, die Antworten von Ernst-Reinhard Beck, CDU und Beate Müller-Gemmeke, Grüne, stehen noch aus (zu dem Thema, das der Bundestagspräsident Lammert als das wichtigste Thema der Legislaturperiode bezeichnet).

Sehr geehrter Herr Kober,

mit Befremden habe ich Ihr o.g. Schreiben gelesen. Sie selbst schreiben darin, dass es in einer lebendigen Demokratie eine Pflicht ist, sich mit Argumenten der Bürger und Bürgerinnen auseinander zusetzen, welche abweichende Vorstellungen zu der eigenen Meinung haben.Leider lassen Sie selbst diese Pflicht in keinem Satz Ihrer Stellungnahme erkennen.


Im Gegenteil, Sie unterstellen mir unzureichende Kenntnisse in Bezug auf die angesprochenen Themen ESM und ESFM. Dann bedauern Sie mich freundlicherweise wegen meiner unzureichenden Vorstellung von der Arbeit eines Abgeordneten. 

Lieber Herr Kober, damit treffen Sie ins Schwarze – ich stimme Ihnen voll und ganz zu !Ich gehe jeden Tag meiner Arbeit nach und gehöre wahrscheinlich zu den von Ihrer Partei beschworenen Leistungsträger des Landes. Meine Steuern bezahle ich pünktlich und Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Die Schulden der Stadt Reutlingen – Maßstab für die Politik – GEA-Leser lesen mehr: zwischen den Zeilen. Dank an Rainer Buck. 911 oder 1840 € pro Einwohner?

Wie unsere Kinder einstmals unsere heutige Politik beurteilen werden, wissen wir heute nicht. Für uns heute gäbe es ein sehr einfaches Maß, das nur leider sehr wenig angewendet wird: wie gehen wir, wie gehen unsere Verantwortlichen mit dem Geld um, das sie nach Recht und Gesetz von uns Steuerzahlern erheben und das ihnen für ihre Aufgaben zur Verfügung steht?

Das interessiert nur wenige und denen wird es zusätzlich noch erschwert: wer am richtigen Ort sucht, nämlich im Haushalt der Stadt Reutlingen, muß sich durch 603 Seiten kämpfen, bis er endlich die gewünschten Zahlen findet. Auf Seite 100 ist er noch in der Haushaltsübersicht, muß wissen, welche Jahre mit „FJ“ (Folgejahr wohl), „HJ“ (Haushaltsjahr), „VJ“ (Vorjahr) und „VVJ“ (Vorvorjahr?) bezeichnet werden und hat dann erst nicht, was er sucht und weshalb sich Rainer Buck als Vertreter des Souveräns und Steuerzahlers, nämlich uns, auch noch rüffeln lassen mußte. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

ESM Teil 2 – der Widerstand wächst

Zu den aktivsten Kritikern des ESM gehören Prof. Sinn vom ifo-Institut in München (kürzlich ein ganzseitiges Interview in der FAZ, im Dezember seine Bogenberger Erklärung), der Vermögensberater und Goldseitenblog-Schreiber Peter Böhringer, der Hamburger Volkswirtschafts-Prof. Lucke mit seiner Initiative „Bündnis Bürgerwille“ (schon letzten Juni in der FAZ), die liberale Internet-Zeitung Freie Welt, in der u.a. der frühere Leiter der FAZ-Wirtschaftsredaktion Klaus-Peter Krause oder die Anwältin Beatrix von Storch von der Zivilen Koalition schreiben. Die Seite Deutschland.net gehört dazu, mit Bryan Hayes und Alexander Rodert als treibenden Kräften, Tenor: „Wer zahlt drauf? Ganz einfach: Die normalen Bürger.“

Spät, aber doch gewichtig, sind jetzt der Steuerzahlerbund und seine europäische Dachorganisation (siehe hier auf 4 Seiten schön zusammenfasst die wesentlichen Kritikpunkte) zu dieser Widerstandsbewegung dazugestoßen.

Und die Politiker? Bosbach CDU will nicht für den ESM stimmen, mal sehen, ob er standhält. Einziger Leuchtturm ist immer noch Frank Schäffler von der FDP, Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Praktisch, kurz und gut: Dietwegputzete am kommenden Samstag, 15.10., 10 Uhr

Wir putzen, putzen Sie mit! Dietwegputzete Samstag, 15. Oktober 2011 (1)

Treffpunkt: 10:00 Uhr in der Rommelsbacher Straße, auf der Wendeplatte des Dietwegs, nördlich der Tankstelle, genau hier, 150 m nördl. der ARAL-Tankstelle.

Eine Aktion im Rahmen unserer „Patenschaft für den Dietweg“

(1) Bei jedem Wetter. Dauer 2-3 Stunden. Mehr Infos auf der Homepage.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein